7. August 2021 - Zweiter Tag: Erste Workshops und Barcamp-Sessions

Heute Morgen erwarteten uns gleich drei tolle Workshops: zentrierende Prinzipien von Feldenkrais und Body Mind Centering in Bewegung mit Nina, erfrischendes Kreatives Schreiben mit Pauli und kreative Visualisierung von Daten mit Ingrid. Urban Game Design wurde nach Startschwierigkeiten auf Sonntag verlegt.

Nach der Mittagspause, in der es super leckeres Curry von Coni gab und spannende Gespräche zu Urban Game, FPÖ und AFD geführt wurden, glitten wir leichtfüßig und gut gesättigt in die Barcamp-Sessions. Das Barcamp ist der Versuch einer hierarchiearmen bzw. -losen Konferenz, die sich aus sich selbst heraus konstituiert. Deshalb finden sich in den einzelnen Sitzungen auch keine Expert:innen, sondern viele interessierte Menschen tauschen sich zu bestimmten Themen aus und profitieren von ihren unterschiedlichen Erfahrungen.

Heute ging es in den Sessions um die Bedingungen von Partizipation, um Gruppendynamiken, Spiele und Regeln, (Körper-) Grenzen, Konzepte des Scheiterns, die Definition von Kunst, Co-Präsenz und Forschungstheater.

Die Themen wurden für alle Teilnehmenden auf digitalen Pinnwänden zusammengebracht. Nach einem gemeinsamen Abschluss und Ausblick auf den letzten Teil des Barcamps fand sich ein Teil der Gruppe noch im Luisenviertel zusammen. Wir sind gespannt auf den morgigen Tag und die Beobachtungen und Erlebnisse im Luisenviertel.

Foto: Von Paulina Rinne

gefördert von

Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und LAG Soziokultur aus Mitteln des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

powered by webEdition CMS